Projekt Pfotenfreunde
soziales Projekt der Nachbarschaftshilfe ohne Grenzen e.V. IG

Silvester mit Hund

"



Wenige Tage vor Silvester tauchen (vor allem online) wie jedes Jahr die gleichen Fragen auf...
"Was mache ich am besten an Silvester um meinem Hund die Angst zu nehmen?"



Hier meine 6 Tipps um Silvester für euren Hund angenehmer und einfacher zu gestalten:


1. Keine große Aufregung! Wenn ihr schon feiern wollt, dann bittet eure Gäste um 0 uhr NICHT wie von der Tarantel gestochen aufzuspringen, sich "Frohes neues" zuzuschreien und rauszurennen. Am besten ist aber wenn ihr euch einfach einen ruhigen Abend macht ohne viel Party.

2. Keine starken Beruhigungsmittel! Einem Hund, der eh Angst hat, wird sie nicht genommen wenn er sich durch starke Medikamente kaum noch rühren kann. Bachblüten Rescue Tropfen oder ähnliche natürliche und leichte Präparate können einen Hund allerdings unterstützen.

3. Nicht ignorieren! Das wird so häufig geraten und ist doch so falsch. Wenn euer Hund eure Nähe sucht, dann lasst ihn. Körperkontakt kann beruhigen. Ihr solltet nur darauf achten ihn nicht zu bestärken in seiner Angst, also kein zureden, kein streicheln, kein auf den Arm nehmen. Einfach nur da sein und Nähe spenden, wenn der Hund sie will.

4. Dem Hund etwas Angst zugestehen! Es ist nicht schlimm, wenn er sich etwas erschreckt, es ist nicht schlimm wenn er lieber ins Bett, unter die Couch oder sonstwohin kriechen will, denn das ist ein natürliches Verhalten. Es ist nicht schlimm, wenn ihm das ganze nicht geheuer ist. Er ist ein Wesen mit Gefühlen und er darf diese ausdrücken. Nicht jeder Hund, der etwas Angst hat, leidet deswegen gleich Höllenqualen.

5. Die Gefahr nicht unterschätzen! Bitte sichert eure Hunde am Tage gut ab und lasst sie nicht mehr frei laufen. Es kam schon so oft vor, dass Hunde, die eigentlich keine Angst haben, durch einen Schreck davon gelaufen sind und nur die Hälfte von ihnen kommt heile nach Hause zurück! Auch entstehen häufig Unfälle wenn Hunde versuchen brennende Böller zu apportieren. Und bitte nehmt eure Hunde nicht zum Feuerwerk mit raus. Wenn ihr sie nicht alleine lassen könnt oder wollt, dann wechselt euch ab mit dem raus gehen oder bleibt drinnen und schaut das Feuerwerk von dort. SICHER IST SICHER!

6. Falls ihr nach Silester feststellt, dass euer Hund ein Problem mit der Knallerei hat, dann wartet nicht bis kurz vor Ende des nächsten Jahres, sondern fangt gleich an, euren Hund aufs nächste Silvester vorzubereiten
! Wenn ihr nicht wisst, wie genau ihr das anstellen sollt, dann fragt bei Hundetrainern in eurer Umgebung nach. Ich denke, dass viele Trainer so ein vorausschauendes Denken begrüßen und euch sicher gerne helfen!